Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Fragen und Antworten zu HTML Guard

Mit welchen Browsern funktioniert HTML Guard?

Mit HTML Guard geschützte Seiten sind weiterhin in jedem herkömmlichen JavaScript-fähigen Browser aufrufbar, etwa im Internet Explorer, Firefox, Opera, Google Chrome, Apple Safari oder Konqueror.

Jedoch sind nicht alle von HTML Guard eingesetzten Schutzfunktionen auch in sämtlichen Browsern wirksam. Beispielsweise ist es im Webbrowser Opera nicht möglich, das Kontextmenü der rechten Maustaste zu blockieren oder die Textauswahl zu deaktivieren. HTML Guard kann Browserfunktionalitäten nur dann einschränken, wenn ein Browser dies auch zulässt.

Welche Auswirkungen hat die Verwendung von HTML Guard auf das Suchmaschinenranking von Webseiten?

Mit HTML Guard verschlüsselter HTML-Code kann nicht von Suchmaschinen gelesen und ausgewertet werden. Anders als moderne Browser unterstützen Suchmaschinen-Spider (soweit bekannt) kein JavaScript und sind damit nicht in der Lage, den für die Entschlüsselung benötigten Quellcode auszuführen.

Die verschlüsselten Inhalte bleiben Suchmaschinen demnach vollständig vollborgen, was die Suchmaschinenfreundlichkeit von Seiten erheblich beeinträchtigen kann. Sie sollten die Verschlüsselungsfunktion von HTML Guard daher stets mit Bedacht einsetzen und sie nur auf ausgewählte Seiten und Seitenbereiche anwenden.

Die übrigen von HTML Guard eingesetzten Schutzmaßnahmen haben hingegen keinen negativen Einfluss auf das Suchmaschinenranking Ihrer Seiten - sie fügen den HTML-Dateien lediglich zusätzlichen Code hinzu oder entfernen nicht benötigte Bereiche, ohne dabei die Grundstruktur zu verändern.

Wie sicher ist der von HTML Guard gebotene Schutz?

Ein 100%ig sicherer Schutz für die Inhalte von Webseiten ist leider unmöglich und kann daher auch von HTML Guard nicht geboten werden. Solange Seiteninhalte im Browser auf Ihrem Bildschirm darstellbar sind, können sie auf irgendeinem Weg auch kopiert werden. Mit HTML Guard erhalten Sie jedoch ein Werkzeug, um das Kopieren soweit wie möglich zu erschweren und einzuschränken.

Was sind die Unterschiede zwischen Demo- und Vollversion?

Die kostenlose Testversion von HTML Guard fügt Ihren Seiten einen entsprechenden Hinweis hinzu. Dieser Hinweis entfällt mit Freischaltung der Vollversion.

Können mit HTML Guard auch PHP-, ASP-, JSP- oder SHTML-Dateien geschützt werden?

Auch HTML-Dateien mit serverseitigen Skripten können von HTML Guard bearbeitet werden. Die Verschlüsselung wird hier jedoch ausschließlich auf die clientseitigen Bereiche des Codes angewendet. Die serverseitig auszuführenden Skriptbereiche bleiben unangetastet, um weiterhin durch den Server interpretiert werden zu können.

Kann HTML Guard auch JavaScript-Code verschlüsseln?

In HTML-Seiten eingebetteter JavaScript-Code wird von HTML Guard problemlos verschlüsselt.

Unterstützt die Software Unicode?

Mit HTML Guard können Seiten unabhängig vom verwendeten Zeichensatz bearbeitet werden. Als Zeichensätze unterstützt die Software beispielsweise UTF-8 (Unicode), KOI8-R (Russisch), BIG5 (traditionelle chinesische Schriftzeichen) oder Shift-JIS (Japanisch).

Darf die Vollversion von HTML Guard auf mehr als einem PC installiert werden?

Sofern Sie die Software ausschließlich selbst benutzen, dürfen Sie die Vollversion auch auf verschiedenen PCs installieren und einsetzen. Wird HTML Guard jedoch beispielsweise in einem Unternehmen von mehreren Benutzer verwendet, muss für jeden Benutzer eine separate Lizenz erworben werden.